10 Gründe, warum du kalt duschen solltest

Tägliches kaltes Duschen bringt viele vorteilhafte Eigenschaften mit sich. Einige davon möchte ich dir jetzt präsentieren. Ich empfehle dir wirklich, dir das regelmäßige kalte Duschen anzugewöhnen. Warum? Das zeige ich dir jetzt!

Dieser Artikel ist kein medizinischer Leitfaden. Falls du unter gesundheitlichen Problemen, vor allem am Herzen, leidest, solltest du vor dem Kaltduschen einen Arzt konsultieren. Bei manchen Personen können beim Kaltduschen Kreislaufprobleme auftreten.

10 Gründe, warum du duschen solltest.

1. Stärkt deine persönliche Disziplin

Es kostet unglaublich viel Überwindung den Kälteschock jedes Mal aufs Neue zu überstehen. Wenn du es jedoch dennoch schaffst, dich der Herausforderung regelmäßig neu zu stellen, dann zeigst du unglaubliche Willensstärke und förderst deine persönliche Disziplin enorm.

2. Du wirst motivierter und selbstbewusster

Beim Kaltduschen erhöht sich dein Testosteronspiegel, was dazu führt, dass du nach dem Duschen motivierter und selbstbewusster wirst. Diese beiden Eigenschaften stellen unumstritten positive Effekte für dein Leben dar.

3. Verbessert Stimmung und erhöht Aufmerksamkeit

Vor allem wenn du müde oder noch verschlafen bist, wenn du morgens aufwachst, erhöht die kalte Dusche deine Aufmerksamkeit stark und macht dich sofort wach. Zudem verbessert sich deine Stimmung und dein allgemeines Wohlbefinden. Unter Umständen hat das kalte Duschen auch einen positiven Effekt auf Stimmungskrankheiten und wirkt beispielsweise Depressionen entgegen.

4. Stärkt dein Immunsystem

Eine Studie des britischen Thrombosis Research Institute ergab, dass Personen, die kalt duschen, eine erhöhte Anzahl an weißen Blutzellen aufweisen, die für die Abwehr von Krankheiten zuständig sind. Daraus folgt, dass das kalte Duschen das Immunsystem stärkt. Forscher nehmen an, dass sich das Immunsystem des Körpers nach einer kalten Dusche aktiviert, um diesen wieder aufzuwärmen.

5. Verbessert deine Durchblutung

Durch die plötzliche Kälte muss sich das Blut in die Organe zurückziehen. Die Blutzirkulation wird verbessert, da das Blut temporär schneller und öfter durch den Kreislauf gepumpt wird. Dadurch kann man diverse Systemerkrankungen wie zum Beispiel Arteriosklerose vorbeugen.

6. Beschleunigt Erholung und Muskelaufbau

Kaltes Duschen ist für die Muskelregeneration sehr förderlich. Profiathleten nutzen diese Technik und nehmen auch oft ein Eisbad, um Muskelkater vorzubeugen und somit ihre Pausen zwischen Trainingseinheiten zu verkürzen.

7. Fördert Fettverbrennung

Da dein Körper viel Energie aufbringen muss, um dich warm zu halten, hilft kaltes Duschen tatsächlich bei der Fettverbrennung. Noch effektiver sind hierfür Eisbäder, da am gesamten Körper nachgewärmt werden muss.

8. Macht Haut und Haare attraktiver

Kaltes Wasser schließt die Poren und macht deine Haut resistenter gegen Umwelteinflüsse. Dadurch kannst du Pickel, Akne, und sogar trockene oder splisse Haare loswerden.

9. Sorgt für besseren Schlaf

Regelmäßiges kaltes Duschen lässt dich abends besser, ruhiger und entspannter einschlafen. Logischerweise solltest du dich nicht direkt vor dem Schlafengehen kalt duschen, da dein Körper sonst wieder aktiv und wach wird.

10. Spart Heizkosten

Kaltes Duschen macht sich auch gut auf deinen Rechnungen. Dadurch, dass dein Wasser nicht erwärmt werden muss, wenn du regelmäßig kalt duschst, sparst du enorme Heiz- und Stromkosten.

2 Gedanken zu “10 Gründe, warum du kalt duschen solltest

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.